IMG_3679.jpeg
 

SKENE Spiel

SKENE kommt aus dem Griechischen und heißt Schutzraum / Bühne. SKENE ist ein Ritual und gleichzeitig ein von einer Gruppe gemeinsam getragenes Feld, in dem alles sein darf. Es basiert auf den drei Prinzipien:  Freiwilligkeit - Wertfreiheit - Selbstverantwortung

Skene wurde von Johannes Ponader, der sich mit Vertrauensräumen beschäftigt, entwickelt.

Die Gruppe eröffnet und schließt den Raum gemeinsam. Du kannst für dich allein den Bühnenraum nutzen und die Skene für einen gewissen Zeitraum schließen oder die Skene offen lassen – mit der Möglichkeit, dass sich andere eingeladen fühlen, dazu zu kommen und in Interaktion mit dir zu gehen.

Du kannst hierbei erfahren, was du an einem Ort völliger (Ausdrucks-)Freiheit tun willst.

Vero & Taro werden als Hüter des Raumes die Skene mit achtsamer Präsenz begleiten und den Raum halten. So entsteht eine Atmosphäre, in der sich Prozesse aus sich selbst heraus heilsam entwickeln können.

 

Bevorstehende Veranstaltungen